„Süßes Gift.“ mein Zuckeraufklärungsprojekt.

Zucker ist allgegenwärtig. Sehr oft ohne, dass es uns bewusst ist.

70 verschiedene Zucker- und Süßungsarten gibt es auf dem Markt.

Und jeder Deutsche konsumiert im Durchschnitt 35kg Zucker im Jahr!

Das entspricht 95,89g Zucker oder 32 Stück Würfelzucker oder etwas mehr als 19 Teelöffeln pro Person pro Tag!

Zucker macht dick, krank und abhängig, wie der Suchtstoff Kokain.

Am meisten sind unsere Kinder von den gesundheitlichen Folgen betroffen. Nicht nur die, die bereits leben, sondern auch die, die noch geboren werden. Denn Eltern, die viel Zucker konsumieren, geben bestimmte epigenetische Programme an ihre Kinder weiter. Außerdem sind Kinder von uns Erwachsenen abhängig und auf möglichst positive Vorbilder angewiesen.

Die gesundheitlichen Auswirkungen alleine durch unseren Zuckerkonsum sind fatal. Trotzdem bagatellisieren wir dieses Thema. Woran liegt das?

Weil die Mehrheit der Gesellschaft die gesunden Ernährungsrichtlinien nicht schafft im Alltag umzusetzen.

Studien zeigen, dass nur 11% der Deutschen es schaffen die internationalen Leitlinien des empfohlenen Gemüse- und Obstkonsum zu erreichen. Und nur 9% schaffen die Kriterien eines gesunden Lebensstils zu erfüllen.

Die gesund Lebenden befinden sich also in der Minderheit. Im Umkehrschluss bedeutet das, wir befinde uns in einem ungesund lebenden Umfeld.

Unter diesen Voraussetzungen ist es leicht verständlich, weshalb wir meinen, dass unsere Art zu Leben und unser Umgang mit Zucker schon in Ordnung sei. Schließlich machen es ja alle so.

Die gesund Lebenden sind die Freaks, die Minderheit und diejenigen, die das süße Leben nicht genießen können.

Es ist höchste Zeit möglichst viele Menschen gerade zu Thema Zucker aufzuklären.

 

Darum habe ich mein Zucker-Aufklärungsprojekt „Süßes Gift.“ ins Leben gerufen. Ein außergewöhnlicher Elternabend rund um das Thema Zucker für Kindergärten, Kitas und Schulen, die sich weiterbilden möchten und Kinder unterstützen wollen, gesund groß werden zu dürfen.

 

Was darf jede Einrichtung von diesem Elterabend erwarten?

  • Plakate für die Einrichtung
  • Elternbrief zu diesem außergewöhnlichen Elternabend
  • 120 Minuten spannender und kurzweiliger Vortragsabend
  • Aufklärungsmagazin rund um das Thema Zucker für jeden Teilnehmer

 

 

Kosten:

  • 149,00€ pro Einrichtung (bis 30 TeilnehmerInnen)
  • jede weitere Person 2,50€ Schutzgebühr für das Magazin
  • Kooperationsveranstaltungen mit anderen Einrichtungen sind herzlich willkommen.

 

Einrichtungen, die diesen außergewöhnlichen Elternabend bei sich anbieten möchten, schreiben mit bitte eine Email an post@verenakrone.de.

 

Ich freue mich auf diese sicher sehr spannende Zeit und werde stehts daran arbeiten, möglichst viele Menschen, die sich um das Wohlbefinden von Kindern kümmern, rund um das Thema Zucker aufzuklären.

Denn tagtäglich überschreiten wir sehr schnell die (scheinbar) gesundheitlich unbedenkliche Obergrenze, wie ich es Dir hier in diesem Video aufzeige.

 

Immer wieder schockierend…

… wie schnelle sich wirklich eine Menge Zucker – nahezu unbemerkt – in den Alltag schleicht. Gestern war ich mit meinem Zucker-Aufklärungsprojekt "Süßes Gift" zu Gast in der Regenbogenschule in Hemer. Diese hatte, gemeinsam mit der Felsenmeerschule, diesen Abend für sich gebucht. Es war ein toller Abend, auch wenn ich mir noch viel mehr Eltern dort gewünscht hätte. Für mich besonders aufregend … mein Vortrag wurde in Gebärdensprache synchronisiert … das Zeichen für "allgemeines Gemurmel" kenne ich nun. :-)www.lebdich-gesund.dewww.gesundheit-kinderleicht.dewww.verenakrone.de

Gepostet von Leb Dich gesund. am Montag, 14. Mai 2018